-Wien-

29. August 2018

Weitere Abmahnung für Uber

Vielleicht ist es an der Zeit Strichliste zu führen, denn der Fahrtenvermittler ist in Wien erneut zu zwei Geldstrafen je 40.000 Euro verurteilt wurden. Grund ist auch in diesem Fall der Verstoß gegen die im Juni vom Oberlandesgericht verhängte Einstweiligen Verfügung (wir berichteten).
nachrichten.at

29. August 2018

ÖAMTC geht mit Zweirädern an den Start

Der österreichische Automobil-, Motorrad- und Touringclub (ÖAMTC) steigt ins Sharing-Geschäft ein. Unter dem Namen „Easy Way“ bietet er ab sofort 150 Elektroroller in Wien zum Teilen an. Diese fahren maximal 45 km/h und können überall im Geschäftsgebiet abgestellt werden. Ist das Projekt erfolgreich, soll es im kommenden Jahr ausgebaut werden.
diepresse.comoeamtc.at

8. August 2018

Geldstrafe für Uber

Der Fahrtenvermittler soll 20.000 Euro Strafe in Wien zahlen, weil gegen die Auflagen einer einstweiligen Verfügung verstoßen habe. Ende April hatte ein Gericht Uber vorübergehend verboten. Uber hatte darauf seinen Bestellvorgang angepasst und auch jetzt will man weiter an den Prozessen arbeiten, um die Bedingungen des Gerichts zu erfüllen.
diepresse.com