-E-Carsharing-

6. Juni 2018

Neuer Anbieter in Wien

Ab Sommer will das Unternehmen Caroo eine rein elektrische Flotte mit 50 Fahrzeugen in der österreichischen Hauptstadt anbieten. Finanziert werden soll das Projekt über Crowdfunding. 100.0000 Euro will Caroo einsammeln – mehr als die Hälfte habe man schon zusammen.
getmobility.de

20. Februar 2018

Verstärkung für die ESEL-Flotte

Der E-Carsharing-Anbieter will seine Flotte um zwei rein elektrische Hyundai Ioniq ergänzen. Bislang standen vier BMW i3 zur Verfügung, die stets gut ausgelastet sind. ESEL (EnergieSüdwest Elektroauto für Landau) war im Frühjahr 2017 gestartet.
electrive.net

8. November 2017

Elektrotransporter bei Ikea

Hertz 24/7, die Carsharing-Marke des Autovermieters, stationiert im Rahmen eines Pilotprojekts einen StreetScooter Work L bei Ikea in Kaarst. Der Lieferwagen aus dem Hause der Deutschen Post erlaubt eine Zuladung von 960 kg und kann ab 14,90 Euro pro Stunde genutzt werden (100 km inklusive).
goingelectric.de; facebook.com

8. November 2017

Bluecity wachst

Betreiber Bolloré will die Londoner E-Carsharing-Flotte von 100 auf 200 Fahrzeuge aufstocken. Auch das Geschäftsgebiet soll sich verdoppeln. Bislang hatte Bluecity Wachstumsschwierigkeiten, da jeder Stadtteil das Angebot einzeln freigeben muss. Grund dafür ist die damit einhergehende Errichtung von Ladeinfrastruktur.
businesscar.co.uk

8. November 2017

Carsharing in Maintal gestartet

Nachdem im Juni die ersten Ladesäulen in Maintal Hochstadt eröffnet wurden, ist jetzt auch das Carsharing-Angebot namens Mobiliteet vollständig gestartet. Die App ist in den Stores erhältlich und die vier BMW i3 können im Freefloating-Verfahren angemietet werden.
shoutout.wix.com; fr.de

7. Juni 2017

Zukunft der Mobilität, E-Carsharing, Paul Camper.

Lesetipp: Wie bringt man Mobilitätsbedürfnisse und Angebot in Einklang, welche Alternativen muss es zum ÖPNV geben und welches Potenzial haben selbstfahrende Autos – diese drei Fragen hat „Report(+)PLUS“ drei Verkehrsexperten gestellt. Man ist sich einig: Das Auto wird in Zukunft an Bedeutung verlieren und Shared Mobility zunehmen.
report.at

Downloadtipp: Die Studienarbeit „E-Mobilität. Bewertung des Potentials von E-Carsharing in deutschen Städten als Grundlage für nachhaltiges Wachstum im Verkehr“ nimmt an Hand von Praxisbeispielen Potentiale, Hemmschwellen und Parteien beim E-Carsharing unter die Lupe. Ziel ist es zu zeigen, welche Aspekte bei der Bewertung des Mobilitätsangebots eine Rolle spielen.
grin.com (kostenpflichtig)

Videotipp: Der Sommer ist (fast) hier und die Ferien stehen vor der Tür. Wer gerne mit dem Wohnmobil Urlaub machen möchte, kann sich z.B. eins über das Sharing-Portal Paul Camper mieten oder seinen eigenen Camper dort anbieten. Wie genau Wohnmobil-Sharing funktioniert, erklärt Gründer Dirk Fehse im Interview.
youtube.com