-Blockchain-

9. Mai 2018

Blockchain im Auto

Namenhafte Autohersteller wie BMW, GM und Renault haben zusammen die „Mobility Open Blockchain Initiaitve“ (Mobi) gegründet. Einerseits soll diese den Autobesitzer mehr Kontrolle über ihre Daten geben, anderseits könnte sie ganz neue Möglichkeiten für Mobilitätsdienste schaffen. Besonders autonome Fahrzeuge könnten z.B. eigenständig Park- und Mautgebühren verrechnen oder für CarSharing-Dienste Zahlungen annehmen.
faz.net

13. März 2018

Sharing mit Blockchain

Zusammen mit dem Berliner Startup XAIN testet Porsche die Integration der Blockchain-Technologie in seine Fahrzeuge. Diese ermöglicht das Öffnen und Schließen des Autos per App sowie eine Freigabe des Fahrzeugs für bestimmte Zeiträume und Nutzergruppen. Ziel ist es, Carsharing zu ermöglichen – auch oder besonders in Zeiten des autonomen Fahrens.
hackernoon.com

20. Februar 2018

Teilen mit Blockchain

Invers und das Frankfurt School Blockchain Center (FSBC) arbeiten an einer App, die das Teilen von Elektrorollern unter Privatpersonen ermöglichen soll. Damit soll gezeigt werden, dass Blockchain-Technologie einen Wettbewerbsvorteil für das Peer-to-Peer-Sharing bietet und zukünftig eine wichtige Rolle spielen wird. Auch beim CarSharing.
bizzenergytoday.com

7. Februar 2018

Blockchain im Shared-Mobility-Segment

Helbiz will ins P2P-Mobility-Sharing einsteigen und setzt dafür auf Blockchain-Technologie. Die gesammelten Mobilitätsdaten sollen neue Innovationen im Transportsektor fördern. Be- und gezahlt wird in der eigenen Währung, dem HelbizCoin. Und das Startup will auch externe Dienstleister wie z.B. Versicherer mit auf die Plattform holen.
bitcoinmagazine.com; helbizcoin.io