-autonomes Fahren-

21. August 2018

Uber macht weiter Verluste

Bis zu 2.000.000 Dollar hat Uber im vergangenen Jahr täglich (!) in die Entwicklung von autonomen Fahrzeugen gesteckt. Auch in Modelle wie UberEats oder den Bikesharing-Anbieter Jump fließen weiter die Millionen. Das Unternehmen schrieb daher 900 Mio. Euro Verlust im vergangenen Quartal – immerhin 200 Mio. weniger als im Vorjahreszeitraum.
tlz.de; recode.net

1. August 2018

Uber nimmt Test mit autonomen Autos wieder auf

Zunächst nur im „manuellen Modus“, wobei das Auto ständig von einem Experten kontrolliert wird. In den kommenden Monaten sollen dann wieder die Selbstfahr-Systeme das Steuer übernehmen. Nach einem tödlichen Unfall in Arizona hatte das Unternehmen alle Fahrten mit autonomen Fahrzeugen vorerst eingestellt.
faz.net

17. Juli 2018

Uber kündigt Mitarbeitern

In Folge des tödlichen Unfalls mit einem autonomen Fahrzeug in Arizona hat Uber 100 Fahrer seiner autonomen Flotte entlassen. Denn noch hat der Fahrtenvermittler alle weiteren Tests mit selbstfahrenden Autos eingestellt. Laut Polizeibericht hätte der Unfall verhindert werden können, wenn die Fahrerin nicht auf ihr Handy geschaut hätte.
manager-magazin.de; automobilwoche.de

17. Juli 2018

Autonome Zukunft aus Stuttgart

Bosch und Daimler gehen den nächsten Schritt und schicken ihren autonomen Kleinbus in den USA in der zweiten Jahreshälfte 2019 im Testbetrieb auf die Straße. Man will u.a. testen, wie sich die selbstfahrenden Autos bzw. der Ridesharing-Dienst auf ausgewählten Routen in das städtische Verkehrsnetz integrieren lassen.
t3n.de

26. Juni 2018

Gegen den Preis antreten

Toyota hat eine Idee, wie man Preise von Ridesharing-Angeboten niedrig hält – indem die Mitfahrer selbst in die Pedale treten. Da Autos in Zukunft elektrisch und autonom unterwegs sein werden, bleibt so der Akku voll und die Autos in Betrieb. Schließlich müssten sie seltener an die Ladestation.
autoguide.com

13. Juni 2018

VWs für Apple

Die Wolfsburger wollen T6 Minivans an den Apple-Konzern liefern, der diese mit Systemen für autonomes Fahren ausstatten wird. Der Fokus liegt auf der Entwicklung der Software und Sensoren, obwohl Apple anfänglich selbst ein autonomes Fahrzeug unter dem Decknamen Titan hatte entwickeln wollen. Wie die autonomen VW-Minibusse eingesetzt werden ist noch unklar.
getmobility.de; computerwoche.de