oBike erzieht seine Kunden

Um Kunden zum pfleglichem Umgang mit den Rädern zu motivieren, erhalten diese zunächst 100 Punkte. Wer eine Fahrt korrekt beendet oder ein kaputtes Mietrad meldet, erhält weitere Punkte. Abzüge gibt es z.B. für das Abschließen mit dem eigenen Schloss oder das Abstellen an einem ungeeigneten Ort. Wer zu wenig Punkte auf seinem Konto hat, zahlt einen höheren Tarif.

Zudem will der Anbieter aus Singapur in Deutschland verstärkt auf ein Franchise-System setzen. Ab sofort können Kommunen als Franchise-Nehmer hierzulande ihre eigenen Bike-Sharing-Angebote starten.
welt.de (Nutzerverhalten); franchiseportal.de (Franchise)