Hansa Taxi, DriveNow, Ridelink, RegioMove, oBike, Uber

Hamburger teilen sich Taxis: Mit der neuen App „Hansa Taxi“ können Nutzer ab sofort auswählen, ob sie sich die Fahrt mit anderen teilen möchten. So will man das Taxifahren insbesondere für Leute interessant machen, die sonst Bus oder Bahn gefahren wären. Zeitgleich hat MyTaxi jetzt den Dienst „Match“ in Hamburg gestartet. mopo.de; welt.de; spiegel.de

DriveNow baut E-Flotte aus: In Hamburg sollen 50 neue BMW i3 eingeflottet werden – und zwar noch vor Ende des Jahres. Damit steigt die Anzahl der Elektroautos von DriveNow dort von 150 auf 200. Bis Ende 2019 könnte die Flotte sogar auf 550 Stromer ausgebaut werden.
focus.deautomobilwoche.de

Peer-to-Peer-Pleite: Das Carsharing-Startup Ridelink schmeißt das Handtuch. Die Vermittlungsplattform für privates Carsharing wurde vor zwei Jahren von Companybuilder Rocket Internet ins Leben gerufen und war in Großbritannien, Spanien und Deutschland aktiv. Ehemalige Kunden werden jetzt an Mitbewerber Drivy verwiesen.
gruenderszene.de

Vom Verkehrs- zum Mobilitätsverbund: Mit dem Projekt „RegioMove“ will der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) Mobilitätsangebote in den kommenden Jahren miteinander vernetzen. So z.B. Car- und Bikesharing-Angebote und den ÖPNV. Das 6,6 Mio. Euro schwere Vorhaben wird vom Land BaWü und EFRE (Europäische Fonds für regionale Entwicklung) gefördert.
ka-news.de

Datenleck bei oBike: Personen- sowie Bewegungsdaten der oBike-Nutzer weltweit waren frei über das Internet einsehbar. Insbesondere Nutzer, die Einladungscodes oder Fahrten über Social-Media-Kanäle teilten, ermöglichten den Zugriff. Die Sicherheitslücken wurden zwar geschlossen, aber oBike habe laut dem Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht (LDA) gegen das Datenschutzgesetz verstoßen.
tagesschau.de

Uber-Manager ziehen den Hut: Nachdem bekannt wurde, dass der Fahrtenvermittler Hackern Geld bezahlt hatte, um die Sicherheitslücke zu vertuschen, wurden zunächst der Sicherheitsbeauftragte Joe Sullivan und ein Stellvertreter gefeuert. Nun haben drei weitere Manager im Sicherheitsbereich den Dienst quittiert.
faz.net; heise.del

-Newcomer der Woche-

Die Porsche Bank will ihre Carsharing-Marke sharetoo in den kommenden zwei Jahren in allen Ländern der Porsche-Bank-Tochtergesellschaften auf den Markt bringen. Das Angebot richtet sich an Kommunen sowie Bauträger usw. und umfasst verschiedene Fahrzeugmodelle. Ein Modell für Privatpersonen soll im kommenden Jahr vorgestellt werden.
ots.at

Wunder plant ein Comeback in Deutschland und will einen On-Demand-Shuttle-Service anbieten. Man will das Angebot aber nicht selbst betreiben, sondern die Technik z.B. an Städte und Gemeinden verkaufen. In Hamburg laufen bereits erste Tests mit Mitarbeitern.
gruenderszene.de

Der indische Fahrtenvermittler Ola will neben Autos und Autorikschas on-demand auch stationsloses Bikesharing anbieten. Nutzer könnten dann dorthin radeln, wo es einfacher ist ein Ola-Auto zu finden. Im Rahmen des Pilotprojekts Ola Pedal stehen die Drahtesel an verschiedenen Unis des Landes zur Verfügung.
recode.net