• -Fahrdienste-
  • 8. August 2018

    Shuttle on Demand in Freyung

    Zusammen mit door2door startet die Gemeinde den Dauerbetrieb des Ridesharing-Angebotes freYfahrt. Zum Einsatz kommen zwei Shuttle-Busse, die ohne feste Route unterwegs sind. Um die Nutzung zu optimieren, wurden 230 virtuelle Haltestellen im 48 km² großen Geschäftsgebiet eingerichtet. Ziel ist es laut door2door weitere Teile des Landkreises an das Projekt anzubinden.
    door2door.io

    8. August 2018

    Geldstrafe für Uber

    Der Fahrtenvermittler soll 20.000 Euro Strafe in Wien zahlen, weil gegen die Auflagen einer einstweiligen Verfügung verstoßen habe. Ende April hatte ein Gericht Uber vorübergehend verboten. Uber hatte darauf seinen Bestellvorgang angepasst und auch jetzt will man weiter an den Prozessen arbeiten, um die Bedingungen des Gerichts zu erfüllen.
    diepresse.com

    25. Juli 2018

    Ioki startet in Hamburg

    Zusammen mit dem HVV bringt die DB-Tochter den Elektro-Shuttle-Dienst auf die Straße. Ab dem 8. August können Kunden des Nahverkehrs per Smartphone-App einen Shuttle buchen, der sie von Zuhause abholt und zur nächsten S-Bahn-Station bringt. Mit Hilfe eines Algorithmus werden Fahrgemeinschaften gebildet, um Leer- und Einzelfahrten zu vermeiden. Der Preis für den Hol- und Bring-Service ist im HVV-Ticket mit inbegriffen.
    t3n.de; spiegel.de; moz.de

    25. Juli 2018

    Moia startet regulären Betrieb

    Am kommenden Montag beendet die VW-Tochter ihren Testbetrieb in Hannover und will die Nutzerzahl bis Ende des Jahres sukzessive erhöhen. Neben den bisherigen 3.500 Test-Nutzern sollen rund 15.000 zusätzliche Kunden dazukommen. Moia hatte erst vor ein paar Wochen die Konzession für 150 Fahrzeuge bis zum Sommer 2020 erhalten.
    motor-talk.de; ndr.de

    17. Juli 2018

    Uber Green kommt nach Berlin

    Nach München will der Fahrtenvermittler auch in Berlin Fahrten mit reinen E-Fahrzeugen anbieten. Derzeit sind 30 Stromer in Bayern unterwegs – in der Hauptstadt soll Uber Green in einer ähnlichen Größenordnung starten. Uber könnte den Elektrofahrdienst bald auch in anderen Städten anbieten – wo ist noch unklar.
    handelsblatt.com

    17. Juli 2018

    Uber kündigt Mitarbeitern

    In Folge des tödlichen Unfalls mit einem autonomen Fahrzeug in Arizona hat Uber 100 Fahrer seiner autonomen Flotte entlassen. Denn noch hat der Fahrtenvermittler alle weiteren Tests mit selbstfahrenden Autos eingestellt. Laut Polizeibericht hätte der Unfall verhindert werden können, wenn die Fahrerin nicht auf ihr Handy geschaut hätte.
    manager-magazin.de; automobilwoche.de