-Fahrdienste-

Geldstrafe für Uber

Der Fahrtenvermittler soll 20.000 Euro Strafe in Wien zahlen, weil gegen die Auflagen einer einstweiligen Verfügung verstoßen habe. Ende April hatte ein Gericht Uber vorübergehend verboten. Uber hatte darauf seinen Bestellvorgang angepasst und auch jetzt will man weiter an den Prozessen arbeiten, um die Bedingungen des Gerichts zu erfüllen.
diepresse.com