-Carsharing-

Aus für Autolib‘

Nach eigenen Angaben stellt Betreiber Bolloré das Pariser E-Carsharing-Angebot zum 31. Juli 2018 ein. Bereits ab dem kommenden Montag werden die Auto sukzessive von der Straße verschwinden. Grund dafür ist ein massiver Schuldenberg. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Autolib‘ insgesamt 300 Mio. Euro Miese eingefahren hat.

Erst im vergangenen Jahr hatte Bolloré der Pariser Bürgermeisterin versichert, dass es keine Verluste gebe. Dennoch hatte man für den Weiterbetrieb einen jährlichen Zuschuss von 46 Mio. Euro beatragt. Nun ist auch klar warum. Aufgrund dessen hatte Paris mit einer vorzeitigen Kündigung des Vetrags gedroht und nun wohl Nägeln mit Köpfen gemacht. Natürlich will Paris seinen Bürgern die Mobilität nicht nehmen. Die Stadt ist wohl bereits mit BMW und Volkswagen im Gespräch. Auch die PSA Gruppe sei im Rennen.
energate-messenger.de