-Andere Mobilitätsangebote-

Fahrverbote möglich

Die Entscheidung ist gefallen. Laut dem Bundesgericht in Leipzig dürfen Städte und Gemeinden auch ohne eine Regelung des Bundes Fahrverbote für Dieselfahrzeuge erteilen. Hamburg geht sogleich in die Umsetzung. Was das für die geteilte Mobilität bedeutet, wird sich zeigen. Viele Carsharing-Anbieter haben bereits begonnen, ihre Dieselfahrzeuge durch Benziner und alternative Antrieb zu ersetzen. Allerdings ist laut dem Bundesverband CarSharing auch die Politik gefragt, um einen Wandel insbesondere zum E-Carsharing zu ermöglichen.
zeit.de; ndr.de (Hamburg); carsharing.de (Pressemeldung bcs)