-News-

book-n-drive, my e-car, StadtRAD, Uber, Volvo, Here, Pioneer.

book-n-drive setzt auf H2: Das Frankfurter Carsharing-Unternehmen hat einen Toyota Mirai in seine Flotte aufgenommen. Die Station liegt praktischerweise gleich gegenüber einer Wasserstoff-Tankstelle, von denen es in Frankfurt bereits drei gibt. Das Brennstoffzellen-Fahrzeug kann für nur 4 Euro pro Stunde angemietet werden.
book-n-drive.de; fnp.de

My e-car erweitert Flotte: Der baden-württembergische Carsharer macht Gebrauch von einer neuen Förderung des Bundeslandes, das den Ausbau der Elektromobilität finanziell unterstützen will, und flottet insgesamt 40 neue Renault Zoe ein. Die Fördersumme beträgt 330.000 Euro.
elektroauto-news.net; regiotrends.de

Hamburg sieht wieder Rot: Nachdem der Anbieter DB Connect rund 1.750 seiner Stadträder Ende August aus dem Verkehr gezogen hatte (wir berichteten), sind nun alle 2.500 Drahtesel wieder im Einsatz. Grund für den Ausfall waren Probleme mit den Tretlagern. Die neuen Lager sollen länger halten, schließlich legt jedes StadtRAD jährlich bis zu 10.000 km zurück.
radiohamburg.de; deutschebahn.com

Uber fliegt aus London: Die Londoner Verkehrsbehörde will die Ende September auslaufende Lizenz des Fahrtenvermittlers nicht verlängern. Konkret wirft man Uber vor, eine Täuschungssoftware benutzt zu haben und sexuelle Übergriffe von Fahrern zu verschweigen. Knapp 800.000 Nutzer haben bereits eine Online-Petition unterschrieben, um Uber doch in der Stadt zu halten. Investoren scheint das nicht abzuschrecken. Laut Medienberichten könnte Uber in einer neuen Finanzierungsrunde bis zu 12 Mrd. Dollar von nur drei Investoren einsammeln.
spiegel.de; thetimes.co.uk (London); getmobility.de(Finanzierung)

Neuer Volvo kann Carsharing: Der neu vorgestellte Volvo XC40 dürfte nicht nur wegen seines Antriebes hellhörig machen – er soll später auch als Hybrid und Elektrovariante kommen – sondern auch wegen seines „digitalen Zugangssystems“. Dieses soll unter anderem das schlüssellose Autoteilen ermöglichen. Los geht es im Frühjahr 2018.
nzz.ch

Wechselseitige Beteiligung von Here und Pioneer: Der Kartendienst Here und das japanische Technologieunternehmen Pioneer haben beidseitige Investments getätigt, um Anwendungen zu entwickeln, die dem autonomen Fahren zu Gute kommen sollen. Außerdem will man sich mit der Verbesserung von Kartendaten und der Entwicklung von Infotainmentsystemen beschäftigen.
getmobility.de

-Anzeige-

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin: Die Mobilitätsakademie hat Ihre Koffer gepackt und freut sich auf die Reise von Bern nach Berlin. Jetzt fehlen nur noch Sie. Sichern Sie sich noch schnell Ihren Platz bevor alles ausgebucht ist und erhalten Sie einen Einblick in die Welt der kollaborativen Mobilität:
wocomoco.org

-Newcomer der Woche-

YourCar geht in Rostock an den Start. Erstmal mit einem Seat Ibiza und einem Renault Transporter, die an zwei Stationen in der Stadt zum Teilen bereitstehen. Wem der Name bekannt vorkommt – YourCar gibt es bereits in Göttingen. Und dort sogar als Freefloating-Konzept.
carsharing-rostock.de; facebook.com

Der DB medibus hat zwar in erster Linie eher weniger mit geteilter Mobilität zu tun, spricht aber dennoch ein wichtiges Thema an. Die zu mobilen Arztpraxen umgebauten DB Regio Busse sollen die ärztliche Versorgung von weniger mobilen Patienten im ländlichen Raum sicherstellen. DB Regio Bus betreibt den medibus und vermietet ihn an Unternehmen, wie z.B. die Charité.
inside.bahn.de